Dienstag, 26. Juni 2012

Ein schönes Foto von Fay

Also nach wie vor bin ich begeistert von der Kamera in unseren iPhones. Macht nicht am Samstag Abend so ein netter kleiner deutscher Schäferhund sein schönstes Sitz direkt vor meiner Nase. Was bleibt dem Applesüchtigen anderes übrig, als dieses Bild festzuhalten.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen, wie ich meine, auch wenn es zugegebenermaßen schönere Hintergründe als Wohnwägen, Bierflaschen und Badelatschen (wer findet sie?) gibt.


Montag, 25. Juni 2012

Ering

Am vergangenen Wochenende hat es uns an die österreichische Grenze verschlagen. Mit allen vieren sind wir bei den Inntaler Hundesportfreunden Ering angetreten.

Mit Wumm ist Tom leider nur ein Lauf mit Null gelungen, dafür war es aber ein erster Platz und zwar im A-Lauf am Samstag:


Ianna und Sina hatten zwei Nuller. Es reichte an beiden Tagen zum zweiten Platz im Jumping:



Bei Tom und Gum waren es schließlich schon drei Nuller. Das bedeutete am Samstag zwei Mal den zweiten Platz und am Sonntag der ersten Platz im Jumping:





Am konstantesten waren allerdings Sina und Kwiek mit vier Nullern an diesem Wochenende. Am Samstag war dies zweimal der dritte Platz, am Sonntag der erste im A-Lauf und der vierte im Jumping:








Sonntag, 24. Juni 2012

Parcours für das Training am 27.06.2012

Und schon naht der nächste Termin für unser Training. Sina hat beschlossen und verkündet hiermit, dass nächsten Mittwoch der folgende Parcours zu laufen ist:


Samstag, 23. Juni 2012

Anleitung Videovergleich

Sobald ich einen Videovergleich zweier Teams ins Netz stelle, werde ich von mehreren Seiten gefragt: Wie machst Du das? Deswegen nehme ich mir doch gerne mal die Zeit zu erläutern, wie und womit ich unsere Videos bearbeite.

Als Hardware steht mir ein iMac mit einem Intel Core 2 Duo und 4 GB Hauptspeicher zur Verfügung. Ich arbeite unter Mac OS 10.7 und ganz profan iMovie in der Version 9.0.6.

Erfahrene iMovie-Nutzer sehen bei unseren Vergleichsvideos natürlich sofort, dass die Darstellung von zwei Videos in dieser Ansicht:


von iMovie eigentlich so nicht vorgesehen ist, da die Bild-in-Bild-Funktion nur erlaubt, ein Video im Vollbildmodus darzustellen und eines im Kleinformat in diesem Bild darzustellen.

Es muss also ein kleiner Trick her, um die Videos so nebeneinander darzustellen. Schritt für Schritt geht dass dann so:

Die zu vergleichenden Videos werden über die Importfunktion importiert. Da wir unsere Videos in iPhoto verwalten genügt also für uns, iMovie zu öffnen, die Videos stehen sofort (bzw. nach Aktualisierung der Miniaturen) in der Ereignis-Mediathek zur Verfügung, so dass der Import-Schritt entfällt.

Im Projekt füge ich sodann über die Hintergrundübersichert einen schwarzen Hintergrund (anklicken und auf die Timeline ziehen) ein. Die Cliplänge wird etwas länger als die zu vergleichenden Videos eingestellt. Dann ist es an der Zeit das erste Vergleichsvideo einzufügen. Es hat sich bewährt, die Videos so zu schneiden, dass sie aber Überquerung der ersten Stange beginnen. In der Ereignismediathek also das Video mit der Maus genau ab dieser Stelle markieren. Den so markierten Ausschnitt ziehe ich nach oben auf den schwarzen Hintergrund.

Jetzt sollte automatisch ein Dropdown-Menü aufgehen, dass verschiedene Optionen des Einfügens liefert. Man wählt Bild-in-Bild und kann anschließend das erste Video vor den schwarzen Hintergrund platzieren und die Größe anpassen. Ich wähle dabei eine Größe wie oben ersichtlich, aber die Geschmäcker sind verschieden.

Wie bekomme ich nun das zweite Video eingefügt?

IMovie selbst sieht dafür keine Funktion vor, alle Versuche, ein zweites Video auf die Timeline zu ziehen scheitern. Der Trick ist aber simpel. Ich exportiere das erste Video vor dem schwarzen Hintergrund als .mov und importiere es anschließend wieder. Ich starte anschließend ein neues Projekt, in das ich das re-importierte Video einfüge. Im neuen Video kann ich schließlich die Prozedur mit dem Bild-in-Bild wiederholen. Dabei achte ich natürlich darauf, dass der Start der beiden Videos (Hund über der Stange) exakt an der gleichen Position steht.

Wenn wir dem einen oder anderen helfen konnten, freut es uns.

Donnerstag, 21. Juni 2012

Videovergleich

Nachdem wir uns ja mittlerweile in zwei Klassen gegenseitig bekämpfen, bekommen wir auch gutes Videomaterial für Vergleiche. Und so kommt dieses Video zustande:


Das Fazit:

Man sieht, dass wir miteinander trainieren. Sina verliert vor dem Slalom, vor dem schwarzen Tunnel und zum Schluss beim Reinholen zwischen den beiden Hürden. Dafür macht sie bei zwei Hürden Boden gut, weil Ianna nicht so weit rausspringt wie Wumm. Dann wissen wir doch, was wir heute Abend noch zu tun haben....

Mittwoch, 20. Juni 2012

Training im Regen

Ich weiß nicht warum, aber jeden Mittwoch versinkt unser Training im Regen. Heute haben wir mit zweistündigen Dauerregen den Höhepunkt erreicht.

Wenn das so weiter geht verlangen wir eine Erschwerniszulage...

Dienstag, 19. Juni 2012

St. Georgen, BSP

Am Wochenende konnten wir ein tolles Familienergebnis einfahren. Zunächst ging es am Samstag nach St. Georgen im Schwarzwald. Sina und Kwiek waren gewohnt konstant und fuhren den ersten Platz im A-Lauf und den zweiten Platz im Jumping ein:



Im Jumping auf dem ersten Platz landeten Tom und Gum und rundeten das gute Ergebnis mit unseren Kleinen ab:


Nachdem wir unsere Kamera vergessen hatten, musste einmal mehr das iPhone zum Filmen herhalten. Die Qualität der Aufnahmen finde ich nach wie vor bestechend. Schade ist nur, dass mit dem Ding nicht zoomen kann.

Dafür hatten wir dann am Sonntag bei der DVG Bundessiegerprüfung die "richtige" Kamera griffbereit. Sina und Kwiek konnten zwei fehlerfreie Läufe hinlegen und sich damit Platz vier bei den Small sichern:



Tom und Gum zogen nach und landeten noch einen Platz besser, nämlich auf dem dritten in einer wirklich starken Konkurrenz:



Mit unseren Large hatten wir leider keinen Erfolg, nur Sina und Ianna konnten zumindest den A-Lauf mit Null nach Hause bringen:


Montag, 18. Juni 2012

Bürstmodus, Alien

Bevor wir von unserem guten Familienergebnis vom vergangenen Wochenende berichten, gibt es noch ein bisschen was zum Schmunzeln von uns.

Zum einen ist mir am Wochenende doch ein schöner Schnappschuss von Iannas Bürstmodus gelungen. Sieht sie nämlich eine Bürste, schmeißt sie sich auf den Boden und spielt toter Hund. Das Ergebnis sieht dann so aus:


Und dann habe ich mich immer schon gefragt, wie so ein Windspiel in Großaufnahme aussieht. Also habe ich mal draufgehalten. Also ich find's klasse!!!



P.S.: Nein, das ist nicht unsere Kwiek.

Samstag, 16. Juni 2012

St. Georgen

Sieht nach einem Super Turniertag mitten im Schwarzwald aus. Jetzt müssen nur noch die Ergebnisse passen...

Freitag, 15. Juni 2012

Parcours für das Training am 20.06.2012

Und schon ist Sinas Ideenreichtum der Parcours für Training am nächsten Mittwoch entsprungen. Wir wünschen viel Spaß bei der geistigen Vorbereitung:


Donnerstag, 14. Juni 2012

Unser neues Trainingskonzept...

...ist so gut, das man eigentlich Geld dafür verlangen sollte.

Nach den ersten Wochen des Trainings nach der von Sina ausgedachten Einteilung ist es Zeit, die Erfahrungen zu bewerten. Dabei komme ich auf ein positives Fazit.

Ausgangslage

Weg vom Gruppentraining, hin zum Einzeltraining. Das war die Idee, die hinter der Umstellung unseres Vereinstrainings am Mittwoch Abend stand. Noch vor einiger Zeit haben Sina und ich jeweils zwei Gruppen mit je einer Stunde Trainingszeit trainiert.

Doch welcher Trainer kennt nicht das Problem, dass einfach nicht immer jeder Zeit hat. Plant man also mit normalen Gruppenstärken von fünf oder sechs Teilnehmern, so steht man nicht selten in einer Gruppe auch mal mit zwei Leuten auf dem Platz. Macht die Gruppe voll mit sieben oder acht, haben natürlich alle Zeit und jeder kommt nur zweimal dran.



Lösung

Dieses Problem löst eine geniale Idee von Sina:

Seit kurzem gibt es bei den Fetzigen Hund' am Mittwoch nur noch Einzeltraining mit Sina und Tom. Jeder Teilnehmer am Training hat 12 Minuten. Die Zeiten sind von den Teilnehmern wählbar, indem man sich in eine vorgefertigte Liste einträgt. Google Docs sei Dank, hält sich der Programmieraufwand in engen Grenzen. Ist eine Zeit schon belegt, schlägt die Stunde der zwischenmenschlichen Kommunikation, man muss sich absprechen. Wer nicht kommt, trägt sich aus, ein anderer kann seinen Platz übernehmen.

Tom und Sina wechseln sich ab beim Training. Jeder Teilnehmer bekommt den Parcours vorher per Internet zur Vorbereitung. Er oder sie hat bei den Teilnehmern vorher die Möglichkeit, den Parcours in den Pausen schon mal zu besichtigen. Der Parcours selbst ist zwischen 35 und 40 Hindernissen lang, damit einem auch nicht langweilig wird in den 12 Minuten.



Erfahrungen

Unsere Erfahrungen sind positiv. 

Es geht gerechter zu. Das Problem, das ein einzelner Teilnehmer mit Sonderproblemen die anderen aufhält, ist Geschichte. Wer z.B. ein Problem an den Zonen hat, kann seine zwölf Minuten dort verbringen, ohne dass es zu Lasten der anderen geht.

Man ist konzentrierter. Es entfallen die Pausen zwischen den einzelnen Läufen, in denen die Konzentration sowohl bei Mensch als auch beim Hunde verloren geht. Hund und Hundeführer bleiben konzentriert bei der Sache.



Es ist effektiver. Man kann nun wirklich auf das Problem jedes einzelnen eingehen und konzentriert daran arbeiten. In der Gruppe ginge so etwas nicht.

12 Minuten Training reichen voll und ganz. Jeder, der meint, 12 Minuten wäre wenig, muss nur die Vergleichsrechnung aufmachen. Trainieren fünf Leute in einer Gruppe, ist auch jeder nur zwölf Minuten dran, die Parcoursbegehungen sind noch abzuziehen.

Natürlich bleiben wir offen und werden an der einen oder anderen Stelle vielleicht noch etwas nachjustieren müssen, derzeit sind wir jedoch sehr zufrieden mit unseren Erfahrungen.

Mittwoch, 13. Juni 2012

...und es geht so weiter!

Pünktlich zu unserem Mittwochstraining beginnt es zu regnen, nachdem nachmittags noch schön war! Dann hoffen wir mal, dass man in Emmendingen schönes Wetter für die BSP bestellt hat.

Dienstag, 12. Juni 2012

Beweisvideos

Zum Beweis der Tatsache, dass man sich wirklich auf den Hallensport konzentrieren sollte, biete ich folgende Beweisvideos vom Freitag beim HSC Augsburg:




Und es war nicht nur nass, sondern auch saukalt. Spaß hat es uns dennoch gemacht!!!

Montag, 11. Juni 2012

Action Fotos

Uwe Romberger hat am Wochenende tolle Fotos von uns und unseren Hunden gemacht:








DANKE!!!

Sonntag, 10. Juni 2012

Parcours für das Training am 13.06.2012

Der Parcours für das Mittwochstraining am 13.06.2012 bei Sina und Tom steht. Wir wünschen Euch viel Spaß damit:


Samstag, 9. Juni 2012

Augen auf bei der Hobbywahl

Nach dem gestrigen Turniertag beim HSC Augsburg steht fest, dass unser nächstes Hobby eine Sportart sein wird, die ausschließlich in Hallen betrieben wird. Zwar kam am Nachmittag kurz die Sonne raus, am Abend schüttete es jedoch fast wie aus Kübeln. Viele Starter sahen aus wie Pudel (begossen).

Heute ist es bislang trocken. Es heißt Daumen drücken für unsere Mannschaften im BVC-Finale!!!

Dienstag, 5. Juni 2012

Iannas Geburtstag

Da wird unsere Ianna heute doch tatsächlich schon zwei Jahre alt!!!

Schön hat sie sich entwickelt:


Stolz sind wir natürlich auf die Qualifikation für die Bundessiegerprüfung in Emmendingen bei der Sina und Ianna für den DVG Landesverband Bayern antreten werden. Hoffentlich gelingen dort Läufe wie dieser:




Montag, 4. Juni 2012

contact pants

Das ist wohl die beste Kontaktzonenmethode, die wir in der letzten Zeit entdeckt haben:




Und am Wochenende gab es tatsächlich die erste deutsche Version zu bestaunen: